So einfach geht's - Wasser Teststreifen richtig ablesen

Wasserteststreifen Anwendung von aquaself

Im Grunde funktionieren alle aquaself Wasserteststreifen sehr ähnlich. Sie unterscheiden sich nur in der Dauer bis man das Messergebnis ablesen kann und mit den Parametern, die untersucht werden.

In diesem Video zeigen wir Ihnen als Beispiel, wie die Anwendung der Wasserhärte Teststreifen funktioniert!
    

Sie benötigen für die Durchführung keinerlei Vorwissen. Mit Ihrem aquaself-Schnelltest erhalten Sie eine verständliche, deutsche Anleitung, die Sie Schritt für Schritt durch den Wassertest begleitet. Mit dem Test erhalten Sie alles, was Sie für die Anwendung benötigen.

  • einfache Heimanwendung
  • kein Vorwissen notwendig
  • ausführliche und anschauliche Anleitung

In nur 3 Schritten zu Ihrem Ergebnis am Beispiel der Wasserhärte-Messung:

  • Tauchen Sie den Teststreifen für 1 s mit allen Feldern ins Wasser
  • Schütteln Sie den Teststreifen kurz. Warten Sie 1 min
  • Jetzt vergleichen Sie die grünen und roten Felder mit der Skala


Zu Ihrem aquaself-Wasserhärte-Test erhalten Sie zudem zahlreiche, nützliche Informationen und Hintergründe zum Thema Wasser.

Jetzt Trinkwasser testen mit aquaself!

Wasserhärte testen!


 

Wozu verwendet man einen pH-Wert Teststreifen?

Der pH-Wert auch „potentia hydrogenii“ genannt, gibt an, ob eine wässrige Lösung basisch oder sauer ist. In unseren aquaself Produkten verwenden wir Teststreifen, um den pH Wert schnell zu ermitteln. Sie können mithilfe der pH-Wert Teststreifen den pH Wert in nur wenigen Sekunden zuverlässig ermitteln. Durch die Mehrfach-Farben-Erkennung lässt sich das Ergebnis beim Wasser Teststreifen richtig ablesen.
Der pH Wert gibt auf einer Skala von 0 bis 14 an, wie die Wasserstoffionen Konzentration verteilt ist. In Leitungswasser findet man meist einen pH Wert um 7, dieser ist somit "neutral". Die Wasserstoff- und Hydroxidionen Konzentration ist somit ausgeglichen. Der pH-Wert spielt z.B. auch im Wasserrohrleitungsbau eine wichtige Rolle.

Kurz und knapp: allgemeine Fakten zum pH-Wert

  • Beschreibung der Wasserstoff- und Hydroxidionenaktivität
  • Angabe durch eine Zahl zwischen 0 und 14
  • unter 7: sauer, 7 = neutral, über 7: basisch (oder auch akalisch)


Die pH Wert Teststreifen sind mit Farbfeldern besetzt, diese Felder geben den Grad des pH-Werts an. Anwendung Wasserteststreifen: den pH-Wert Teststreifen vergleichen Sie mit der Skala auf der Verpackung und erhalten einen genauen Wert.

pH-Teststreifen Wasser Anleitung

  • Tauchen Sie den pH-Wert Teststreifen für 1 s mit allen Feldern ins Wasser.
  • Schwenken Sie den pH-Wert Teststreifen kurz. Warten Sie 1 min.
  • Jetzt vergleichen Sie die Felder des Teststreifens mit der Skala.
  • Einfach und schnell den pH-Wert ermitteln.

 

Trinkwasser und die Wasserhärte

In Deutschland wird die Wasserhärte oft in drei Härtebereiche unterteilt. Es gibt weich, mittel und hart. Die Wasserhärte kann auch mit Hilfe von den aquaself Teststreifen ermittelt werden. Enthält Trinkwasser viel Kalk, wird es als hartes Wasser eingeteilt und enthält mehr als 2,5 Millimol Calciumcarbonat/Liter. Trinkwasser mit 1,5-2,5 Millimol Calciumcarbonat/Liter wird als Trinkwasser mittlerer Härte betitelt. Hat das Leitungswasser weniger als 1,5 Millimol Calciumcarbonat/Liter ist es weich und enthält dementsprechend wenig Kalk.

 Calciumcarbonat besteht aus Calcium auch bekannt als Kalk, Kohlenstoff & Sauerstoff.

Die Gesamt Wasserhärte (Einheit u.a. "Grad deutscher Härte")  besteht aus Calciumcarbonat und den Magnesiumverbindungen, sie gibt somit den Härtegrad des Trinkwassers an.

Deutsche Härte (°dH):

< 3 · > 4 · > 8,4 · > 14 · > 21 °dH
Härtebereiche teilen sich auf in weich, mittel und hart

 Der Härtegrad variiert in Deutschland je nach Region, zum Beispiel liegt er in Baden-Württemberg durchschnittlich bei 15°dH und in Bremen durchschnittlich bei 8°dH (weiches Wasser).